World Fish Migration Day an der Dornicker Schleuse

25 April 2018 |
GBRA

Am 21. April 2018 war wieder World Fish Migration Day. Im Rahmen des von der Euregio Rhein-Waal geförderten Projekts „Grün Blaue Rhein Allianz“ hat auch das Naturschutzzentrum im Kreis Kleve e.V. erstmalig an dieser Veranstaltungsreihe teilgenommen. Weltweit wurde bei über 500Veranstaltungen auf die besondere Bedeutung naturnaher, miteinander verbundener Gewässer für Wanderfischarten aufmerksam gemacht.

WFMD kleve fischtreppe

Bei sommerlichem Wetter hat Dipl.-Biol. Martin Brühne die Funktionsweise der Dornicker Schleuse und der Fischtreppe erläutert. Außerdem wies er auf die hohe Bedeutung der an den Rhein angebundenen Seitengewässer als Kinderstube für die Fische des Rheins hin. Gleichzeitig machten sich die beiden Biologen Sebastian Wantia und Dr. Svenja Gertzen auf die Suche nach Fischen innerhalb der einzelnen Staustufen der Fischtreppe. Fische konnten an dem Tag nicht gefangen werden, dafür war es wohl zu warm, dennoch haben alle Teilnehmer viel über die Fischbiologie und die Notwendigkeit verbundener Gewässersysteme erfahren. Um den Teilnehmern dennoch Fische zeigen zu können, die die Fischtreppe auch wirklich nutzen, wurde vereinbart im Herbst einen neuen Versuch zu unternehmen und die Teilnehmer erneut einzuladen.  

Alles in allem war es dennoch eine sehr gelungene Veranstaltung – auch ohne Fische.