Stimmen Sie für die Grün Blaue Rhein Allianz!

20 Juni 2019 |
GBRA

Die Grün Blaue Rhein Allianz (GBRA) wurde von der Europäischen Kommission für den RegioStars Public Choice Award nominiert. Dieser Preis ist für das innovativste regionale Projekt mit den meisten Stimmen aus der Öffentlichkeit in der Kategorie "Nachhaltige Entwicklung: Grün, Blau und Grau verbinden" bestimmt. Helfen Sie uns in die nächste Runde indem Sie Ihre Stimme abgeben!

Die Projekte in dieser Kategorie zielen darauf ab, ein harmonisches Verhältnis zwischen der grünen, blauen und grauen Umgebung herzustellen. Nachhaltige Entwicklung bedeutet, auf die Beziehung zwischen der gebauten Umwelt (grau), den Landschaftsgebieten und den Naturschutzgebieten (grün) sowie auf die Beziehung zu Flüssen, Binnenwasserstraßen, Meeresgebieten und Küstengebieten (blau) zu achten.

Der Name: "The Green Blue Rhine Alliance" sagt schon alles! Das Projekt passt perfekt zum Thema. Im GBRA-Projekt engagieren sich niederländische und deutsche Organisationen für die Stärkung der Zusammenarbeit in der Rheingrenzregion. Es wird daran gearbeitet, Engpässe in den Migrationsrouten von Fischottern, Wissensaufbau in Bezug auf Überschwemmungsgebiete und wandernden Fischarten zu beheben. Weiterhin soll eine gemeinsame Datenbank entwickelt werden. Die grünen, blauen und grauen Schwerpunkte im Projekt sind eng miteinander verzahnt.

„Wir sind stolz darauf, dass wir in dem Projekt Wissen mit unseren Partnern auf der anderen Seite der Grenze teilen. Da wir Projekte in den Niederlanden und in Deutschland unterschiedlich angehen, können wir viel voneinander lernen, was fantastisch ist! “, sagt Frank Zanderink, Projektleiter von ARK Natuurontwikkeling.

Stimmen